Gedenkminute: Heinz Knobloch

Standard

Am 3. März 1926 erblickte ein Dresdner das Licht der Welt, der als Journalist jahrzehntelang nicht nur den Berlinern, sondern auch allen Deutschen in Ost und West Schönes, Bemerkenswertes, Kritisches und abseits Liegendes vor Augen führte.

Heinz Knobloch tat das in diversen Sammelbänden sowie allwöchentlich in der Wochenpost, in der er das Feuilleton in der Rubrik „Mit beiden Augen“ zu neuen Ehren brachte. Eine Besonderheit waren die vom Graphiker  Wolfgang Würfel hinzugefügten Vignetten, die einen zweiten Blick auf das jeweilige Thema erlaubten.

Knobloch lebte in der DDR und traute sich, mit unschuldigem Blick über Tabus zu schreiben, er zeigte mit viel Würde seinen Landsleuten die Schönheit oder Bedeutung allerkleinster Ortschaften und durch seine Texte wehte der Hauch der großen, weiten Welt. Kunstvoll baute Knobloch kleine, funkelnde Gebilde, die sich um verschiedene Themen rankten: Berliner Geschichte, jüdische Künstler und Gelehrte, Porträts, Reisen, Rezepte…

Seine Lehrer waren der Feuilletonist Victor Auburtin, der Dichter Reiner Kunze und… das Leben.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann an dieser Stelle kein Beispiel eingefügt werden, aber mit Fug und Recht wird hier behauptet, dass jeder Sammelband von Knobloch sein Geld wert ist, wenn eine Bekanntschaft erwünscht ist!

Heinz Knobloch starb am 24. Juli 2003 in seiner Wahlheimat Berlin.

Advertisements

»

  1. Pingback: Gedenkminute: Wolfgang Würfel « andreamaluga

  2. Pingback: Gedenkminute: Victor Auburtins 85. Todestag | andreamaluga

  3. Pingback: Gedenkminute: Heinz Knoblochs 10. Todestag am 24. Juli 2013 | andreamaluga

  4. Pingback: Such mich / Search for me No. 5 | andreamaluga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s