Schreibwerkstatt: Handwerker

Standard

In der Rubrik „Schreibwerkstatt“ gewähre ich Einblick in meine Gedankenwelt und stelle gekürzte Texte vor, die aus meinen Kurzgeschichten oder kleinen Sammlungen stammen.

Hier die erste von vielen Geschichten um Handwerker Hannes, der uns mit seinem Berliner Dialekt erfreut:

Handwerker

„Tach, jute Frau!“, so begrüßte mich der Mann in Latzhose, als ich auf sein Klopfen hin meine Wohnungstür öffnete. „Sie haben mich sicha schon sehnsüchtich erwartet, wa?“ Etwas überwältigt von seiner überschwänglichen Art, prallte ich zurück und gab ihm damit die Möglichkeit, in meinen Flur zu poltern. Krachend setzte er seine schwere Werkzeugtasche auf dem Boden ab. „Soll ick die Schuhe ausziehn?“ Kritisch ließ er seinen geschulten Blick wandern: „Ick seh schon, keen Teppich, bloß Dielen. Denn kann ick die Botten wohl anlassen, oda?“ Ich öffnete den Mund und holte Luft, um ihm zu antworten, oder wenigstens, um ihn zu begrüßen, aber diese Sekunde Pause war zuviel, denn schon redete er weiter: „Sooo, wo ham wa denn die Wasseruhren? Ick hab hier uff meim Auftrach, ehm, richtich: drei Wasseruhren, zu stehen. Stimmt dit?“

Irritiert schaute ich ihm auf den vorgeneigten Kopf, auf dem ich eine beginnende Glatze konstatierte. Eigentlich hatte ich den Ablesedienst erwartet, der jährlich die Verbrauchswerte für Wasser und Heizung feststellte: „Nee, jute Frau, Irrtum! Ick bin zwar vonne gleichen Bude, aba icke bin für die“ – er machte eine theatralische Pause – „wie schon jesacht, Wasseruhren zuständich, die soll ick auswechseln. Fürt Ablesen kommt noch mal n Kolleje, aba erst im neuen Jahr. Könnense nochn bisschen wat verbrauchen bis dahin, wa?“ Er grinste bis zu den Ohren über seinen Calauer. Ich verdrehte innerlich meine Augen und wies ihm den Weg zum Badezimmer. „Da ham wa ja dit jute Stück. Äh?“ Er stutzte. „Wat isn dit fürn Modell? Hab ick janich notiert. Ach, die Vermieta wieda. Keene Ahnung von nüscht. Dit stimmt hier vorne und hinten nich, hab ick bei ihrer Nachbarin ooch schon jemerkt. Sone kleene Niedliche, saren Se mal, ist die schwanger?“ Er gab mir keine Zeit zu antworten. „Na, ick hab oochn kleenen Sohn, der is schon n janz schöna Rotzbengel, wenn Se wissen, wat ick meine. Aba der is bei meine Ex, dem alten Luder. Kann ja nüscht wern aus dem Kleenen. Jetze hab ick ne Neue, sone schmale Blonde, n Hämeken. Die könnt ick mit zwee Fingan hochheben – nich so wie Sie, aba dit trau ick mir jar nich. Du, die hat Haare uff de Zähne, mein lieba Herr Jesangsverein. So, nu komm ick wieda ins Quatschen. Is imma so bei mia, wenn ick bei die Hausfrauen bin.“

Verblüfft über seine Frechheiten, blieben mir die Worte im Halse stecken. Nicht nur, dass er über meine Figur schwafelte, auch dass ich schon geschlagene drei Stunden auf ihn gewartet hatte und zuvor bei meinem Chef einen Urlaubstag hatte aushandeln müssen, um zu Hause bleiben zu können…

Schon schwadronierte er weiter: „Ick seh schon…“ Er schraubte an der Verblendung der Wasseruhr herum: „Mann, da ham Se aba Glück, dass ick jetze hier bin. Eijentlich hätten die schon vor Jahren ausgetauscht werden müssen. Sacht der Jesetzgeber. Ick bin ja anderer Meinung. Aba uff die Fachleute wird ja nirgends jehört. Is ja imma so. Könn Se sich schon mal merken, junge Frau.“ Als ich sah, mit wie viel Elan er hantierte, fragte ich, ob ich den unter der Wasseruhr befestigten Handtuchhalter besser abnehmen sollte. Es war nicht irgendein Handtuchhalter, sondern das Geschenk einer lieben Freundin und mir deshalb wertvoll. „Ach, dit jeht schon. Ick muss ja nur… Ach Du Schande!“ […]

Fortsetzung folgt in diesem Blog.

Advertisements

»

  1. Pingback: Handwerker Hannes III – Schnippschnapp, Haare ab! « andreamaluga

  2. Pingback: Handwerker Hannes schrebert (IV) | andreamaluga

  3. Pingback: Handwerker Hannes ist nie krank (IX) | andreamaluga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s