Silberner Bär der Berlinale 2012

Standard

Empfehlung:

Barbara.
Von Christian Petzold. Mit Nina Hoss und einem grandiosen Ronald Zehrfeld.
Zu sehen seit 8. März in den deutschen Kinos.
Silberner Bär der Berlinale 2012 für die beste Regie.
Acht Nominierungen für den deutschen Filmpreis.

Advertisements

»

  1. Ein wirklich beeindruckender Film, der die Stimmung damals gut „einfängt“. Vor allem hat mir der unerwartete Schluss gefallen….

    • Mich hat auch nachdenklich gemacht, wie schwer heutzutage der Sprung von einer gesellschaftlichen Schicht zur nächst“höheren“ ist. Ärztekinder werden Ärzte, Arbeiterkinder werden kleine Angestellte (wenns gut geht ) oder Hartzer (wenns schief läuft) Der Rest schlägt sich so durch. Solche Kinderärzte wie im Film gibts gar nicht mehr.
      Allerdings war der Preis der Anpassung in der DDR ziemlich hoch… (um nicht zu sagen: zu hoch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s