Berliner Stadtgang: Skandinavisches (Nordisches) Viertel – Teil II

Standard

Im Nordosten Berlins, die Stadtteilgrenze zwischen Prenzlauer Berg und Pankow überschreitend, sogar bis in den Wedding hinein, gibt es ein Skandinavisches oder auch Nordisches Viertel. Es zieht sich am nördlichen S-Bahn-Stadtring entlang, beginnend am S-Bahnhof Prenzlauer Allee, und ich bin ihm auf der Spur! In Teil I gab es das hier zu lesen.

An der Prenzlauer Allee sind diese drei Straßen zu finden, die uns, passend zum Sommerwetter auf zwei Ostseeinseln führen: Rügen – der wir uns im nächsten Stadtgang widmen – und Usedom.

Die Ahlbecker Straße ist benannt nach dem Seeheilbad auf der deutschen Ostsee-Insel Usedom. Usedom wiederum liegt im Nordosten Deutschlands, in Vorpommern. Ein Teil der Insel gehört schon zum polnischen Staatsgebiet, hier jedoch zu Westpommern. Da sieht man mal wieder, dass alles eine Sache des Blickwinkels ist… Im 10. Jahrhundert gab es auf Usedom eine slawische Burg, 1298 bekam die Siedlung deutsches (lübisches) Stadtrecht. Die Insel hatte im Laufe der Jahrhunderte mit vielen Eroberern zu tun: die Dänen, die Schweden und schließlich die Preußen. Heutzutage erobern vor allem die Berliner sommers die feinsandigen Ostseestrände, leider nicht mehr ganz so bequem wie früher:

Ab 1876 gab es sogar eine direkte Bahnverbindung von Berlin nach Ahlbeck, die seit den letzten Kriegstagen des Zweiten Weltkrieges 1945 jedoch unterbrochen ist, weil die Wehrmacht die Brücken gesprengt hatte. Auf Usedom befand sich im Zweiten Weltkrieg die Heeresversuchsanstalt Peenemünde, auf deren Raketentestgelände die V2-Rakete gebaut wurde. Die Wunderwaffe der Deutschen kam nicht mehr zum Einsatz.

Ahlbeck wird neben Heringsdorf und Bansin Kaiserbad genannt, weil schon König Friedrich Wilhelm IV. und die kaiserliche Familie in diesen Orten ihre Ferien verbrachten.

Advertisements

»

  1. Ah endlich gehts es weiter mit den Stadtgängen….
    Wieder sehr informativ. Vielleicht könnte man noch erwähnen, dass die V2 nicht abgehoben ist, aber deren Erbauer, Wernher von Braun und andere, später die Mondrakete (Saturn V) der Amerikaner entworfen haben.

  2. Warum gibt’s ein nordisches Viertel in Berlin?
    Ich bin aus Drontheim in Norwegen, und MUSS Drontheimer Strasse spazieren, nechste Mal in Berlin!

  3. Pingback: Stadtgang Berlin: Skandinavisches (Nordisches) Viertel – Teil I | andreamaluga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s