Was macht Ihr in einem Monat?

Standard

Was macht Ihr in einem Monat, am 23. Dezember?

Das wird ein Sonntag sein, sogar der 4. Advent. Werdet Ihr alle Geschenke beisammen haben?Gott sei Dank war das nicht so ein Gerenne in der Adventszeit wie all die Jahre zuvor, weil die Erwachsenen sich untereinander nichts schenken werden! Aber werden sich alle an die Absprache halten, sollte ich nicht doch….? Und hat Tante Gretchen nicht eine kleine Aufmerksamkeit verdient, wo sie uns doch alle einlädt und das Festessen vorbereitet?

Wie siehts am 23. Dezember aus mit dem Weihnachtsbaum? Hängt schon einer am Balkongitter zu Hause? – Jetzt ist Schluss mit den ewigen Diskussionen, welcher Baum es denn nun wieder sein soll. Meist ist er teuer, viel zu groß für die Stube und lässt schon am zweiten Feiertag die Nadeln rieseln. Diesmal gibt es eine Plastiktanne. Die ist nicht teuer, immergrün und zusammenzuklappen, steht den Rest des Jahres also nicht im Weg herum. Aber der Duft, die flackernden Kerzen am Baum…? Und das Hinauswerfen des Baumes aus dem Fenster, in das Neue Jahr hinein?

Leider kann niemand bei solchen Entscheidungen helfen, aber vielleicht sorgt eine kleine Pause im Weihnachtstrubel für Besinnlichkeit und bringt Klarheit in die Gedanken;-)

Diese Pause könnt Ihr haben, nämlich anlässlich einer

gemütlichen Lesung

am Sonntag, den 23. Dezember, 17 Uhr im

Kaffeehaus Milchmanns!

Der Milchmann spendiert Bratäpfel für alle Kinder und hat mich gebeten, eine kleine Adventsgeschichte beizutragen. Das werde ich gern übernehmen! (Genau heute wird mir etwas Schönes einfallen, und zwar eine Geschichte von Magister Adventus…) Lasst Euch also überraschen und bewirten. Ich freu mich auf alle kleinen und großen Zuhörer!

Zu dieser Veranstaltung wird im Rahmen des Pankower Lebendigen Adventskalenders eingeladen und kostet – nix.

Und hier ist der Milchmann und erwartet Euch. Und ich auch 😉

Advertisements

»

  1. Oh schön, da weiß ich ja, was ich am 23.12. vor habe. Ich komme gern und bin schon auf die neue Geschichte gespannt. Ist es etwas Besinnliches?

    • Zuverlässig wie immer;-) Fein, dann sind wir ja schon drei: der Milchmann, ich und Du! Besinnlich wird es eher nicht. Mir schwebt da was von einem Herrn Adventus im Kopf herum. Eine Geschichte für alle, die Weihnachten lieben… oder die vergessen haben, wie schön Weihnachten sein kann.

  2. Pingback: Schreibwerkstatt: Magister Adventus « andreamaluga

  3. Pingback: Morgen: zuhören! « andreamaluga

  4. Pingback: Adventslesung 2013 am 1. Dezember | andreamaluga

  5. Pingback: Sieben auf einen Streich: Meine Vor-Advents-Lesungen 2014 | andreamaluga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s