Gemeinsam lesen!

Standard

Dank der Literatouristin bin ich auf die Gemeinsam-Lesen-Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei gestoßen. Vielleicht habt Ihr auch Lust, Euch zu beteiligen und folgende Fragen zu beantworten?

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? Ich bin ein großer Fan des Parallel-Lesens, deshalb habe ich stets drei bis fünf Bücher parat, in denen ich gleichzeitig lese… Abgesehen von den viiiielen Fachbüchern natürlich 😉 Ich habe meist ein Buch für die Tasche, zwei, drei unterm Kopfkissen und eins irgendwo in der Wohnung herumliegen. Mein größter Albtraum ist, kein Buch auf dem Nachttisch zu haben. Gerade habe ich ausgelesen Ransom Riggs „Die Insel der besonderen Kinder, das habe ich von meiner Freundin zum Geburtstag bekommen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? Hm, das wäre ja wohl der letzte Satz. Der ist zu kurz, finde ich und deshalb notiere ich den ersten Satz, damit Ihr auch Lust bekommt, das Buch zu lesen: „Gerade als ich mich an den Gedanken zu gewöhnen begann, dass dieses Leben keine großen Abenteuer für mich bereithalten würde, geschah etwas Seltsames.“
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) Es ist ein ganz und gar seltsames, düsteres Buch. Es gibt begleitende Fotos, die aus Fotoalben verschiedener Menschen stammen. Es ist irre schön erzählt und ich wollte die Sätze nicht mehr missen – ich bin wohl süchtig, deshalb ein Zitat (S. 229): „Die Kinder hatten eine Million Fragen an mich. Und da Miss Peregrine nicht in der Nähe war, konnte ich sie freiheraus beantworten. Wie sah meine Welt aus? Was aßen, tranken und trugen die Menschen? Hatte die Wissenschaft Krankheit und Tod endlich besiegt? Die Kinder lebten in einem Paradies, aber sie hungerten nach neuen Geschichten.“

4.Dieses Mal ist es fast schon eine Interpretationsfrage. 😉 Die Olympischen Winterspiele haben begonnen. Was glaubst du: Ist der Protagonist/die Protagonistin (Hauptcharakter) deines aktuellen Buches sportlich oder eher nicht? Und woran machst du das fest? Ich glaube, Jacob ist eher sportlich. Er muss öfter mal um sein Leben rennen und meist gelingt ihm das Entkommen…

Advertisements

»

  1. 1. Ich lese gerade „der kleine Hobbit“ und bin auf S.138.
    2. „Aber ein fairer Kampf war es nicht.“ ist der erste Satz.
    3. Es ist ein sehr tolles Buch, aber Papa sagt es wird noch spannender.
    4. Bilbo Beutlin ist sehr sportlich finde ich, denn er sprang über Gollum.

  2. Hier meine Antworten:
    1. Ich lese gerade „Menschen wie Götter“ von Sergei Snegow. Es ist mein Lieblings-Science Fiction Buch. Geschrieben Anfng der 60er Jahre, aber immer noch spannend und aktuell. Eigentlich sind es 3 Bücher in einem Band zusammengefaßt. Ich bin auf Seite 513 im dritten Buch „Der Ring der Gegenzeit“.
    2. „Die Zeit riß tatsächlich, hörte auf, synchron zu sein.“
    3. Das Buch ist wirklich sehr interessant und hat mich auch als Physiker geprägt. Die Vorstellung von zwei Zeiten fand ich ziemlich interessant und habe deshalb sogar in dieser Richtung geforscht.
    4. Der Hauptheld Eli ist ziemlich sportlich, obwohl er im dritten Buch schon etwas alt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s