Archiv des Autors: andreamaluga

Lesung am 20. Oktober 2021

Standard

Himmelhoch und abgrundtief – wer kennt diese Gefühle nicht? Die Kurzgeschichten zum Thema „Von Höhenflügen und Abstürzen“ der AutorInnengruppe ForumWort gibt es seit kurzem im Handel und am 20. Oktober 2021, 18:00 Uhr, live und in Farbe bei der Lesung im Haus der Sinne Berlin. Es wird auf jeden Fall magisch.
In meiner Kurzgeschichte huldige ich der Raumsonde Voyager und ihren genialen Wissenschaftlerinnen, Ingenieurinnen und Erbauern. Wer huldigt mit? Ich freue mich ❤
Tickets unter 030 43 96 4313

3. Oktober 2021 Lesung zum Tag der Deutschen Einheit

Standard

Aaaaaa, endlich wieder in echt und in Farbe! Ich freue mich sehr auf die Lesung am 3. Oktober 2021, 18:00 Uhr in der Schwartzschen Villa in Berlin-Steglitz und fühle mich sehr geehrt, von Slavica Klimkowsky eingeladen zu sein, meinen Text „Eisvogel und Meerjungfrau“ zu Gehör zu bringen. Erschienen und nachzulesen ist meine Kurzgeschichte in der Anthologie „Meerjungfrauen – Das geheime Leben der Fabelwesen 1“ im Verlag independent bookworm.

Die Autorinnen präsentieren zum Tag der Deutschen Einheit Ost-West-Geschichten.

Bitte anmelden unter 0163 280 60 35

Eintritt 12 / 8 Euro

Mörderische Schwestern präsentieren den Frauenkrimitag am 4. September 2021

Standard

Fotocollage: Heidi Ramlow

Lange nix gehört, lange nix passiert. Denkste so. Doch im Hintergrund rotieren die Maschinen, rauchen die Köpfe und rasen die e-mails durch den Äther. Zum Beispiel auch bei den Mörderischen Schwestern, denen ich seit geraumer Zeit angehöre. So kam die Idee in die Welt, einen weiteren Frauenkrimitag zu gestalten, und zwar am 4. September 2021, von 12 Uhr mittags bis Mitternacht. Zur Feier des 25jährigen Jubiläums lesen einige der 50 Berliner Mörderischen Schwestern aus ihren Werken. Insgesamt gehören 600 Schriftstellerinnen, u.a. Ingrid Noll und Nina George, zur größten europäischen Krimivereinigung für Frauen.

Das Programm wird vielfältig, neben den Lesungen wird der Kriminalist und Buchautor Manfred Lukaschewski im Kreuzverhör Rede und Antwort stehen. Am späten Abend gibt es einen Ladies Crime Slam, bei dem ich auch mitmache, und eine Tombola. Ein Büchertisch lädt zum Stöbern ein und die Autorinnen geben gerne Auskunft bei einem Gläschen Wein zum Beispiel 😉

Musikalischen Rechtsbeistand gibt es von Katharina Micada (Singende Säge) und Diana Tobien (Piano)

Wo: im ehemaligen Frauengefängnis, Söhtstraße 7, Berlin-Lichterfelde

Eintritt: Tagesticket 25,- Euro, Halbtagsticket bis 19:00 Uhr: 15,- Euro

20:00 Uhr bis 24:00 Uhr: 15 ,- Euro (LadiesCrimeSlam mit Preisverleihung und Tombola)

Online-Reservierungen möglich info@moerderische-schwestern-berlin.de

Vielen Dank an Neustart Kultur

Alles neu macht der Mai 2021: Schreibwerkstatt „Wunderkammer“ im Naturkundemuseum zu Berlin

Standard

Wer will, wer will und hat noch nicht? In diesem schönen Monat Mai gibt es eine Premiere im Rahmen der Schreibwerkstatt „Wunderkammer“ im Naturkundemuseum zu Berlin: Zum ersten Mal präsentieren sich online die Bibliotheken des Museums in der Auftaktveranstaltung. Hört sich lanweilig an? Aber doch nicht mit mir als Schreibtrainerin und schon gar nicht mit der großartigen Leiterin der Bibliotheken, Frau Herrmann ❤ Dank ihrer Bücher kennt sie sich nämlich bestens aus mit dem Leben der Einhörner, mit Albrecht Dürers Nashorn und erfundenen Tieren, die trotzdem im Lexikon stehen. Na, Lust bekommen? Dann sehen wir uns, ich freue mich schon sehr 😉

Di. / 04.05.2021 / 16:00 bis Di. / 25.05.2021 / 18:00

Eine Entdeckungsreise mit digitalem Einblick hinter die Kulissen des Museums und literarischen Schreibübungen. Zu welchen Geschichten regen die Objekte einer naturkundlichen Sammlung an? Welchen besonderen Blick entwickeln Sie?

Im Verlauf des Kurses lernen Sie eine Sammlung oder ein Forschungsprojekt aus dem Museum für Naturkunde kennen und schreiben darüber. Gemeinsam mit der Schreibtrainerin bringen Sie Ihre Miniaturen zum Leuchten. Auf Wunsch finden ausgewählte Texte Eingang in eine Publikation und in die Räume des Experimentierfeldes für Partizipation und Offene Wissenschaft im Museum für Naturkunde.

Aufgrund der aktuellen Lage findet der Kurs digital statt. In einer Videokonferenz ermöglicht Elisa Herrmann Einblicke in die Bibliothekssammlung. Der Kurs wird von Schreibübungen begleitet und die Autorin und Schreibtrainerin Andrea Maluga wird die Teilnehmenden betreuen. Der Austausch mit den anderen Kursteilnehmenden erfolgt auf der digitalen Plattform Zoom. Bitte beachten Sie, dass Sie gegebenenfalls auch außerhalb der Kurszeiten individuell an Ihren Texten arbeiten. Weitere Informationen erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung.

Informationen zur Veranstaltung

  • Thema: Bibliothekssammlung
  • mit Andrea Maluga, Autorin und Schreibtrainerin sowie Elisa Herrmann, Museum für Naturkunde Berlin
  • Anmeldung: beteiligen@mfn.berlin
  • Kosten: 40 Euro (30 Euro ermäßigt) für alle vier Termine. Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.

Ablauf

  • immer dienstags, 16 bis 18 Uhr
  • 1. Termin (4. Mai): Blick hinter die Kulissen des Museums und Einführung
  • 2. Termin (11. Mai): Schreibübungen und Ideen
  • 3. Termin (18. Mai): Bearbeitung der Texte, Lesen der Texte
  • 4. Termin (25. Mai): Besprechung und Auswahl von Texten
  • Bitte beachten Sie, dass Sie gegebenenfalls auch außerhalb der Kurszeiten individuell an Ihren Texten arbeiten.

ZeilenZauber-Schreibwerkstatt ist internationaler denn je

Standard

Wir werden in der ZeilenZauber-Schreibwerkstatt immer literarischer, ist ja klar. Aber auch internationaler, nämlich mit dem Umstieg von persönlich zu digital. Zwar entfallen zur Zeit alle Schulterklopfereien und das Händeschütteln beim Gratulieren zu überirdisch tollen Texten, doch dafür schalten sich die TeilnehmerInnen aus aller Welt zu den ZZ-Online-Schreibkursen zu. Aus Canada, aus Österreich und seit vorigen Herbst auch aus dem schönen England.

Ja, und ich könnte jetzt jammern und sagen, es gibt keinen ZeilenZauber-Schreibwettbewerb in diesem Jahr und das übliche Programm der ZZ-Schreibwerkstatt funktioniert nicht mit den Literaturexpeditionen zu Buchmessen, in Verlage oder zu besonderen Schreibevents und zum Schreiben können wir uns auch nicht treffen… Hilft ja nix, deshalb gibt es einmal monatlich die ZeilenZauber-Romanwerkstatt, deren Ergebnisse wir im Juni 2021 zu Gehör bringen werden. Ich freue mich schon darauf. Einlladung folgt ❤

Frohe und besinnliche Adventszeit

Standard

Auf ein neues, lustigeres Jahr, liebe Leser und Freundinnen der Literatur ❤

Seit dem Sommer treibe ich mich bei den Mörderischen Schwestern herum, die den amerikanischen Sisters in Crime entwachsen sind. Könnt Ihr Euch also bildlich vorstellen, womit sich mein Schreiben und Denken gerade beschäftigt. Aber keine Angst, nur auf dem Papier und am Ende wird alles gut. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten allüberall.

Mein NaNoWriMo 2020

Standard

Zum siebenten Mal habe ich am NationalNovelWritersMonth, der jährlich im November stattfindet, teilgenommen. Und es war für mich wie immer ein Kraftakt. Wenn es gut läuft, schaffe ich täglich 500 Wörter zu schreiben… Und nu rechnet mal aus. Richtig, das werden so schnell keine 50.000 Wörter, wie im NaNo verlangt. Deshalb habe ich mein Ziel angepasst auf insgesamt 25.000 Wörter in zwei Monaten, so habe ich bis Ende Dezember Zeit, wenigstens einen halben Roman zu pinseln.

Thema war in diesem Jahr „Mein Leben“. Ich möchte gern all die alten Familiengeschichten, die lange vor meiner Zeit geschehen sind und schon ewig in meinem Gehirn herumspuken, endlich aufschreiben. Ich verspreche mir von diesem Aufräumen einfach mehr Platz und Kraft für Aktuelles. Meine Erstkorrektoren sind begeistert.

Ich schreibe das Ganze nicht aus meiner Sicht, das kommt mir nicht so selbstverliebt vor 😉

Und Ihr so? Habt Ihr auch schon Eure Familiengeschichten geschrieben oder sogar veröffentlicht?

Ich wünsche Euch einen schönen, besinnlichen Advent. Und: Fragt doch mal nach, Weihnachten ist eine gute Gelegenheit fürs Erzählen und Zuhören ❤

Naturkundemuseum Berlin: Schreibwerkstatt Wunderkammer November 2020

Standard

Foto: Museum für Naturkunde Berlin

Wer kommt mit ins Tierstimmenarchiv? Dem verliebten Zirpen der Nacktschnecke lauschen, dem brünftigen Hüsteln des Maikäfers oder der Sopranstimme des Axolotls? Dann pack Deinen Lieblingsrucksack, brüh Dir einen extrastarken Kaffee für die Thermoskanne und nimm Stift und Notizbuch mit.

Ich werde dort sein, gemeinsam mit dem Experten Dr. Frommolt, dem Leiter des Tierstimmenarchivs im Natukundemuseum zu Berlin. Nach Kräften wird er uns in die Wunderwelt der Tierstimmen einführen. Um allen Interessierten von Grönland bis zum Südpol die Möglichkeit zu geben, mitzukommen, wird der Ausflug virtuell stattfinden. Was sagt Ihr dazu? Die ersten Anmeldungen sind schon eingetrudelt, macht hinne. Ich freue mich wahnsinnig darauf, Euch am Bildschirm zu sehen.

Informationen zur Veranstaltung

Ablauf

  • immer dienstags, 16 bis 18 Uhr
  • 1. Termin (3. November): Blick hinter die Kulissen des Museums und Einführung
  • 2. Termin (10. November): Schreibübungen und Ideen
  • 3. Termin (17. November): Bearbeitung der Texte, Lesen der Texte
  • 4. Termin (24. November): Besprechung und Auswahl von Texten
  • Bitte beachten Sie, dass Sie gegebenenfalls auch außerhalb der Kurszeiten individuell an Ihren Texten arbeiten.

ZeilenZauber in echt und in Farbe – Minipreisverleihung 2020

Standard

Was haben wir uns für Mühe gegeben, der Preiverleihung des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs 2020 zum merkwürdig passend erscheinenden Thema „Wunder“ einen würdigen Rahmen zu geben. Letztendlich waren elf Personen konkret vor Ort in der Aula des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums, das uns wie immer freundlich Gastfreundschaft bot. Wir sendeten live per zoom und zeichneten auf youTube für die Ewigkeit auf und hatten sogar vierhändig Klaviermusik von Junia und Stephan von Bothmer. Lieben Dank dafür ❤ ❤ Hielten die Urkunden und die Gewinne in die Kameras und verbreiteten gute Laune, so gut es ging. Lasen die Gewinnertexte an und gaben uns Mühe. Aber alles in den leeren Saal hinein. Nicht wie sonst aufgeregtes Tuscheln, Tränen der Rührung oder jubelnder Beifall. 2020 eben, wie überall.

Dann wurden die Preise verteilt, über Lehrer, Freunde oder Jurymitglieder. Aber nicht alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten wir so erreichen. Daher die Idee, eine Minipreisverleihung im Bürgerpark Pankow zu veranstalten. Gegen eine Spende konnten unsere nigelnagelneuen ZeilenZauber-Buttons und die beliebten Blöcke und Stifte mit dem Eulen-Logo erworben werden. Hinzu kamen Jurymitglieder des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs, um Rede und Antwort zu stehen und Fragen zu beantworten. Das Wetter war uns hold, nur einmal ist der Sonnenschirm davon geflogen 😉 Wir haben ihn aber wieder!

Mini-Preisverleihung am 9. September 2020

Standard

Aller guten Dinge sind drei und heute ist es endlich soweit: Nach der online-Preisverleihung ohne Publikum, diversen Preiseverteilungsaktionen mit Hilfe von Lehrern und ZeilenZauber-Freudinnen und -freunden, können die restlichen Preise und Urkunden

heute zwischen 15 und 18 Uhr im Bürgerpark Pankow

abgeholt werden. Da Schulfremde zur Zeit nicht in die Schulen kommen können, haben wir uns entschlossen, einen Stand nahe des großen Springbrunnens am Haupteingang temporär aufzustellen und neben den Büchern, Preisen und Urkunden ein bisschen ZeilenZauber-Klimbim gegen Spende abzugeben.

Kommt in Scharen und trefft Eure Lieblings-Jury des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs ❤