Schlagwort-Archive: Welttag des Buches

Sieben Jahre – sieben Fragen: ZeilenZaubers Lieblingssponsoren II „Markasit“

Standard

Der ZeilenZauber-Schreibwettbewerb erreicht jedes Jahr 100 bis 150 Kinder und Jugendliche, jedes dritte Kind wird dank vieler Spenden einen Preis gewinnen können. Und unser Lohn sind supertolle Geschichten, Gedichte und Comics, strahlende Gesichter, kleine Nervenzusammenbrüche vor Freude und viel Mut, sich mit einem der weltbewegenden Themen zu befassen, die da bisher waren: Von Glück über Frieden, Zeit, Traum, Geheimnis bis zu Freiheit. Und nun Wunder.
Und das Besondere: richtige Menschen stehen hinter all dem, die sich Mühe geben und zuverlässig zur Stelle sind, wenn es wieder heißt: Ab an die Schreibfedern, liebe Leute!
In diesem Sinne habe ich den Sponsoren des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs sieben Fragen geschickt, eine für jedes Jahr, und gespannt auf ihre Antworten gewartet. (Teil I könnt Ihr hier nachlesen)

Das ist Manuela Mensch, Eigentümerin des Schmuckladens Markasit, in dem sie nicht nur Schmuck, sondern auch Accesoires und Wohndekoration anbietet.  Seit einigen Jahren spendet sie für die Preisträger des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs. Und hier ihre Antworten:

1. Welches ist dein Lieblingsprodukt, welches in deinem Laden angeboten wird?

Ich liebe sie doch alle !! (Alle Ringlein, Ketten, Ohrringe, Kerzenhalter, schöne Gefäße, sagt Andrea 😉 )

2. Werden in deinem Geschäft auch kulturelle Veranstaltungen angeboten?

Nur das Gespräch mit mir….sonst leider nicht. (Abgesehen von kleineren Events, auch die ZeilenZauberkinder durften hier schon eine Lesung zum Vorlesetag anbieten. Vielen Dank nochmals 😉 , sagt Andrea)

3. Was machst du an deinem Arbeitsplatz?

Mich schweren Herzens von meinen Lieblingsprodukten trennen. (Und die Kunden wunderbar beraten, ohne ihnen etwas aufzuschwatzen! sagt Andrea)

4. Wer bist du? (gerne mit Foto 🙂

Manuela Mensch, eigentlich Diplombauer, jetzt hauptberufliche Elster mit gefülltem Nest namens Markasit.

5. Welches ist dein Lieblingsbuch, -film, -comic, -gedicht als Kind und jetzt?

Das Huhn Emma ist verschwunden (mit 4), Black Beauty (ich war ein Pferdemädchen), Alfons Zitterbacke (ich mag Humor), kein Comic, Reime von Wilhelm Busch, jetzt Krimis aller Länder und englische Filme,
von Monty Python`s bis Jane-Austen-Verfilmungen, immer noch kein Comic, Gedichte lese ich sehr selten, aber „Devantier dichtet“ ist ein schöner Lyrikspaß.

6. Was stellst du den Preisträgern des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs zur Verfügung?

Es gibt wieder Schmuckstücke aus meinem Laden, also eher für die Schriftstellerinnen, ihr wisst, schwer getrennt…..

7. Warum unterstützt du den ZeilenZauber-Schreibwettbewerb?

Ich lese unheimlich gerne und möchte auch in Zukunft von fleißigen kreativen Schriftstellern neues erfahren. Außerdem ist die Andrea so toll und enthusiastisch, so kann ich auch ihr Engagement unterstützen.
Vielen lieben Dank für Deine Antworten, ich freue mich immer sehr über Deine Unterstützung!!

Sieben Jahre – sieben Fragen: ZeilenZaubers Lieblings-Sponsoren I „BuchSegler“

Standard

Wiebke Schleser Buchsegler Foto

Der ZeilenZauber-Schreibwettbewerb erreicht jedes Jahr 100 bis 150 Kinder und Jugendliche, jedes dritte Kind wird dank vieler Spenden einen Preis gewinnen können. Und unser Lohn sind supertolle Geschichten, Gedichte und Comics, strahlende Gesichter, kleine Nervenzusammenbrüche vor Freude und viel Mut, sich mit einem der weltbewegenden Themen zu befassen, die da bisher waren: Von Glück über Frieden, Zeit, Traum, Geheimnis bis zu Freiheit. Und nun Wunder.
Und das Besondere: richtige Menschen stehen hinter all dem, die sich Mühe geben und zuverlässig zur Stelle sind, wenn es wieder heißt: Ab an die Schreibfedern, liebe Leute!
In diesem Sinne habe ich den Sponsoren des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs sieben Fragen geschickt, eine für jedes Jahr, und gespannt auf ihre Antwort gewartet.

Das ist Wiebke Schleser, Eigentümerin der Buchhandlung BuchSegler. Von Beginn an, nämlich seit 2014 spendet sie kiloweise Lesefutter für die Preisträger des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs. Und hier ihre Antworten:

1. Welches ist dein Lieblingsprodukt, welches in deinem Laden angeboten wird?

Das Buch an sich ist mein Lieblingsprodukt! Doch meine ganz spezielle Liebe gilt dem Bilderbuch.  Hier wird die Illustration auseinander genommen, in ihre Einzelteile zerlegt um wahrgenommen zu werden, und der Text Buchstabe für Buchstabe aneinander gefügt, Wort für Wort entstehen Sätze und Geschichten – im besten Falle werden die Illustrationen zu einem Mehr an Geschichte, vielleicht auch gegenläufig. Große Kunst!

2. Werden in deinem Geschäft auch kulturelle Veranstaltungen angeboten?

Wir machen im Jahr zwischen 30 – 40 Veranstaltungen für Schulen und Kitas vor Ladenöffnung und in Absprache mit Lehrern und Erziehen. Diese Veranstaltungen sind NICHT öffentlich.

Weiterhin 3 – 5 öffentliche Veranstaltungen Lesungen, Ausstellungen, Mitwirkung am Kiezfest, Unpluggedival.

3. Was machst du an deinem Arbeitsplatz?

Ich verkaufe und berate unsere Kunden, berate Schulbibliotheken bei der Zusammenstellung aktueller Bestellungen, stelle die prämierten Bücher des Leipziger Lesekompass vor (da war ich bis 2019 Jurymitglied), aktuell bin ich Jurymitglied des Rattenfänger Literaturpreis der Stadt Hameln, engagiere mich für das Kinderbuch (Mitwirkung der Kampagne Einsatz Kinderbuch)   www.einsatzkinderbuch.de, lese, lese, lese, plane Ausstellungen und deren Umsetzung in unseren Räumen, gestalte mit größter Liebe und Vorfreude unsere Schaufenster  …

4. Wer bist du? (gerne mit Foto 🙂

Mutter von 2 Söhnen, Inhaberin des BuchSeglers, Ergotherapeutin (aktuell als Bibliotherapeutin in der Kinder und Jugendpsychiatrie) 1970 geboren in Mecklenburg und noch immer Heimweh nach dem Meer und dem flachen Land, ich bin meistens mit dem Rad unterwegs, jogge durch die Schönholzer Heide, bei allen sich bietenden Gelegenheiten spreche ich über Literatur, im besonderen Kinderliteratur …

5. Welches ist dein Lieblingsbuch, -film, -comic, -gedicht als Kind und jetzt?

Es gibt so viele schöne Bücher, so habe ich kein wirkliches Lieblingsbuch. Ich bin so häufig einfach nur begeistert und beflügelt. Als junge Erwachsene bekam ich zu Weihnachten eine besondere Ausgabe „Der Zauberer von Oz“, das hat mich in vielerlei Hinsicht beeindruckt und beeinflusst. „Die unendliche Geschichte“, „Gute Nacht Gorilla“, „Ente, Tod und Tulpen“, „Erebos“ … auch das sind besondere Bücher für mich und viele, viele mehr. Ich mag Gedichte von Mascha Koleko und James Krüss.

6. Was stellst du den Preisträgern des ZeilenZauber-Schreibwettbewerbs zur Verfügung?

 Lesefutter (Bücher), die Grundlage für eigene Geschichten ….

7. Warum unterstützt du den ZeilenZauber-Schreibwettbewerb?

Zum einen glaube ich ganz fest daran, dass Lesen die Welt bunter, heller, reicher macht und zum anderen, weil ich gern deine Arbeit unterstützen möchte, das kann ich nur mit Büchern. Danke!

Liebe Wiebke, ich danke Dir, dass Du mein Ehrenamt, nämlich den ZeilenZauber-Schreibwettbewerb, seit Jahren unterstützt, und ich freue mich sehr über Deine Zeilen. Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit!

 

ZeilenZaubers Herbstakademie „Zeitreise: Wie die alten Pankower“

Standard

The first ZeilenZauber’s Autumn School will be open between October 30th and November 3rd. Enjoy!

Plant Ihr schon die Herbstferien für Eure Kinder, Enkel, Nichten und Neffen? Ich hätte da was Supertolles für junge Menschen ab 10 Jahre, denn in der 2. Herbstferienwoche ist es soweit: die allererste ZeilenZauber-Akademie öffnet in Berlin ihre Tore!

Zeitreise: Wie die alten Pankower

Wann: 30. Oktober bis 3. November 2017, täglich von 10 bis 15.30 Uhr

Wo: Berlin-Pankow

Preis: 95 Euro

Bitte Fahrkarte AB sowie Proviant mitbringen

Anmeldung ab sofort unter andrea.maluga(et)alice-dsl.net

Lasst Euch überraschen von unserer Zeitreise und schreibt Texte, die Ihr im Rahmen der ZeilenZauber-Lesung zum Bundesweiten Vorlesetag am 16. November 2017 vorlesen könnt. Natürlich nur, wenn Ihr Euch traut 😉

Bye, bye, Special Edition / Sonderedition

Standard

Photo1980It’s time to say Good bye then I raffled the last four exemplars of my Special Edition, handmaded by a bookbinder. Since 2011  so I published 7 titles with short stories having different topics: Berlin-stories, Fairy tales, Portraits and humorously stories where the main character’s speaking in Berlin idiom. Now it’s sold out and I’m waiting for a new mission.

Weg sind sie, die allerletzten Exemplare meiner Sondereditionen. Ein bisschen Wehmut drückt mich schon, denn als ich vor fünf Jahren damit begann, meine Geschichten von einer Buchbinderin fachgerecht umhüllen zu lassen, war das ein großer Schritt für mich in die Öffentlichkeit. Abseits vom Verlagswesen ergriff ich die Möglichkeit, meinen Zuhörern bei Lesungen meine Geschichten im Kleinformat anzubieten.

Im Laufe der Zeit sind sieben Titel erschienen, jeder mit einem passenden Coverbild. Die Themen waren weit gestreut. Von ernsthaft (Über Grenzen) über historisch (Berliner Straßen), lustig-nachdenklich (Nebenbei gesagt), magisch (Magister Adventus), impressionistisch (Marie in Italien), berlinerisch-humorvoll (Handwerker Hannes) bis tiefsinnig-schwermütig (Alles Leben) war alles dabei, was das Gemüt verlangt.

Um diesen Abgesang zu verschönern, verloste ich anlässlich des Welttags des Buches 2016 vier (eigentlich drei, aber ich war so überrascht von dem großen Echo, dass ich eines mehr spendierte) Exemplare der Alltagsgeschichten „Nebenbei gesagt“ und ich hoffe sehr auf die strahlenden Gesichter der glücklichen Gewinner!

Auf zu neuen Ufern!

Losglück zum Welttag des Buches 2016

Standard

Photo1882Aaaaaand here we have the 4 lucky winners!

Na, Ihr lieben Lesefreunde? Ist die Spannung kaum noch auszuhalten? Ja? Dann werde ich die Glücksfee mal zur Tat schreiten lassen, damit sie die Namen der fröhlichen Gewinner der Verlosung zum Welttag des Buches aus dem Lostopf befreit.

Doch vorher will ich mich bedanken für unglaubliche 19 Wortmeldungen, die mich schier überwältigt haben. Daher spendiere ich noch ein weiteres, von einer Buchbinderin handgefertigtes Büchlein meiner Sonderedition „Nebenbei gesagt“, also insgesamt vier. Dann bleibt noch genau ein Büchlein mit meinen schönen Alltagsgeschichten fürs Archiv übrig, alle anderen haben schon neue Besitzer gefunden. Und ich breche zu neuen Ufern auf 😉

Unter den wachsamen Augen der Öffentlichkeit, bestehend aus Fuchs, Vögelchen, Glücksfee und mir, schreiten wir nun zur Verlosung. Achtung: Trommelwirbel!

Photo1885Die Gewinner in alphabetischer Reihenfolge sind: Anna von passion4books, Sabine K., Tine und  WordBUZZz! Herzlichen Glückwunsch! Ich werde die Büchlein so schnell wie möglich auf den Weg schicken. Gern könnt Ihr mir schreiben, wie Euch die Geschichten gefallen haben. Viel Vergnügen.

Losglück bei „Blogger schenken Lesefreude“ – Irmina (Barbara Yelin)!

Standard

9783956400063I was so surprised about my luck of the draw on the occasion of des World Book’s Day 2015! I won Barbara Yelin’s „Irmina“. Thank you so much, Bücherstadt Kurier 😉

Hui, in diesem Jahr war mir das Losglück aber hold!

Da war ich platt, als dieser Tage der Postbote klingelte und mir ein gewichtiges Paket in die Hand drückte. Überraschung: ich hatte bei der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ nicht nur selbst zwei Büchlein verlost, sondern dieses Buch „Irmina“ von Barbara Yelin gewonnen, und zwar ein riesiges 😉

Vielen Dank an Bücherstadt Kurier für die Verlosung anlässlich des Welttages des Buches 😉

 

Gewonnen bei meiner Verlosung zum Welttag des Buches haben… aka SiebensachenSonntag No. 11

Standard

Photo8094Called by Frau Liebe recommended by nähmarie, I would like follow this idea: In contrast to serious themes I present 7 pictures from 7 things, which I touched with my own hands at sunday. Imitation desired!Today you can participate in a lottery drawing!

Ausgerufen von Frau Liebe, weiter empfohlen von nähmarie, schließe ich mich gern dem Siebensachensonntag an. Zuweilen wird es ab jetzt auch hier 7 Bilder von 7 Sachen zu sehen geben, für die ich sonntags  meine  Hände brauchte. Sozusagen als Pendant zur vielen geistigen Aktivität, die auf meinem blog geboten wird. Nachahmer erwünscht!

Heute meine Verlosung anlässlich des Welttags des Buches – Blogger schenken Lesefreude!

Bild 1: Hier überwacht die amtlich bestellte Notarin das Basteln der Lose.

Photo8087

Bild 2: Sehr sorgfältig sind die Namen der Teilnehmer auf den Losen vermerkt worden.

Photo8083

Bild 3: Die amtlich bestellte Notarin hat sich von der Ordnungsmäßigkeit der Los-Schüssel überzeugt!

Photo8093

Bild 4: Diese Arbeit hat die amtlich bestellte Notarin dermaßen erschöpft, dass sie sich ein Mittagsschläfchen gönnen musste. (Gleich geht’s aber los!)

Photo8090

Bild 5: Die amtlich bestellte Notarin überwacht mit unbestechlichem Blick die Los-Ziehung der Glücksfee.

Photo8088

Bild 6: – Trommelwirbel – Die Gewinnerin steht fest! Die amtlich bestellte Notarin sowie die Glücksfee gratulieren:

Liebe Marina!
Hiermit darf ich Dir sagen, das du soeben bei meiner Buchverlosung gewonnen hast!
Viel Spaß beim Lesen wünsche ich Dir und Deiner Familie.

Photo8092

Bild 7: Ich habe mich sehr über Eure Teilnahme an meiner Verlosung zum Welttag des Buches gefreut. Als Gewinn stellte ich das siebente, und damit letzte Bändchen meiner Sonderedition zur Verfügung. Es heißt „Alles Leben“ und enthält fünf Porträts in Kurzgeschichten. Da mich die zahlreichen Interessenten so erfreuten, und weil ich so gut bin, hat die Glücksfee hat gleich zwei Gewinnner ausgewählt und folgende Worte geschrieben:

Liebe/r zimt&zucker!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen meines Büchleins!

 Herzlichen Glückwunsch Marina und zimt&zucker! (von mir, der amtlich bestellten Notarin und von der Glücksfee 😉 )

 

Blogger schenken Lesefreude – ich habe gewonnen ;-)

Standard

petra elsner schatz-der-baumriesennI won a book! Thanks to „Blogger schenken Lesefreude“ I’m happy to be a winner!

Nicht nur ich beteilige mich an der Aktion Blogger schenken Lesefreude anlässlich des Welttag des Buches, sondern natürlich noch Hunderte andere Blogger. Bei einigen habe ich mich umgesehen und bin hoffnungsfroh in deren Lostöpfe gehüpft – und siehe da: ich habe auch gewonnen!! Es ist ein Buch der Malerin und Autorin Petra Elsner, auf dessen Lektüre ich mich schon sehr freue. Im gleichen Atemzug möchte ich darauf verweisen, dass meine eigene Verlosung erst am 7. Mai 2015 endet und dass noch eine Chance besteht, das Büchlein „Alles Leben“ zu gewinnen. Viel Glück!

Verlosung zum Welttag des Buches am 23. April 2015 – Blogger schenken Lesefreude

Standard

welttag des buches logo 2015This year I’ll follow again the campaign „Bloggers donate reading pleasure“ on the occasion of the World’s Book Day. I raffle my Special Edition’s newest, the 7th booklet „Alles Leben – 20th century Womens‘ Portraits“ (only in German). Have luck! Schon zum vierten Mal beteilige ich mich an der Aktion Blogger schenken Lesefreude anlässlich des Welttages des Buches. An 583. Stelle der Teilnehmerliste bin ich diesmal zu finden 😉 Im letzten Jahr haben nach eigenen Angaben etwa 1000 Blogger diese Aktion unterstützt und Bücher und Lesezubehör verlost. Hier gibt es eine vollständige Teilnehmerübersicht, schaut doch nach, ob Euch ein Buch gefällt und versucht Euer Glück! In diesem Jahr habe ich mich entschlossen, mein siebentes und zugleich letztes Bändchen der Sonderedition zu verlosen. Es heißt „Alles Leben“ und vereinigt fünf Porträts, die ich bei meiner morgigen Lesung in der Buch-Disko in Berlin vorstellen werde. Wer es gewinnen möchte, gebe unter diesem Beitrag bis zum 7. Mai 2015 einen hübschen Kommentar ab. Viel Glück! Teilnahmebedingungen: Ü 18, Europaversand.  😉

Lesung in der Disko!

Standard

Handzettel-Lesung-DiscoMy Exceptional Edition’s last booklet is now available! I’ll present these short stories about fascinating women at 24th of April 2015 in bookstore „Disko“, Florastraße 37 in Berlin-Pankow, 7.30 pm. Afterwards we have time to talk and drink red wine 😉

Mein siebentes und somit letztes Bändchen der Sonderedition kommt in die Welt!

Ich freue mich schon sehr darauf, Euch die neuesten, noch handwarmen Geschichten vorzustellen. Zuerst wollte ich ältere Erzählungen, die noch in meiner Schublade lagen, hervor kramen und für „Alles Leben“ nehmen. Doch ich hatte so viele neue Ideen und habe meinen Schreibstil verändert, dass ich lieber neu geschrieben habe. Voilá: hier ist das Ergebnis. Überzeugt Euch von den faszinierenden Frauen des 20. Jahrhunderts, die ihr Leben mit Würde trugen und tragen, und lasst Euch inspirieren! Männer sind natürlich ebenso hoch willkommen.

Und weil die Meisten schon erwachsen sind, gibt es guten Rotwein und viel Zeit für einen Plausch nach der Lesung. Vielen lieben Dank meiner charmanten „Disko“-Gastgeberin K. Hasselbach. Kommt in Scharen!

Foto: Kathrin Noack